Alex' X1-9 Page
  
   Abarth

Technische Daten des Fiat X1/9 Abarth Prototipo


Rallye Version (Prototyp)

Bohrung x Hub: 86 x 79,2 mm
Hubraum: 1756 (Abarth 232) bzw. 1840 cm³ (Abarth 232 G)
Verdichtung: 11,4
Leistung: 210 PS bei 7800 1/min (232 G)
Drehmoment: 21 mkg /206 Nm bei 6200 1/min (232 G)
Gemischaufbereitung: 2 Weber 44 IDF (232) oder 48 IDF (232 G) bzw. Kugelfischer-Einspritzung (bei der Tour de France Auto)
Zylinderkopf: 2 oder 4 Ventile, DOHC (Abarth)
Getriebe: manuelles 5-Gang-Getriebe (Gehäuse Lancia Montecarlo, Innereien Beta Coupe Gr. 4) mit Sperrdifferential
Bremsen: Scheiben rundum, vorne Innenbelüftet
Karosserie: Verbreiterte Serienkarosserie mit Kunststoff- bzw. Alu-Kotflügelverbreiterungen, Frontspoiler mit integrierten Fernscheinwerfern und "Schnorchel" zur besseren Luftführung zu den Vergasern; Überrollbügel; zahlreiche Bleche im vorderen und hinteren Kofferraum entfernt; 80-Liter-Tank im vorderen Kofferraum

LxBxH: 3810 x 1690 x 1180 mm (ohne Schnorchel)
Radstand: 2202 mm
Räder / Reifen: vorne: 8x13" Campagnolo mit 235/45-13
hinten: 10x13" Campagnolo mit 270/40-30
Sonstiges: Beschleunigung 0 - 100 km/h 6,8 s; 0 -  400m in 14,5 s


Fiat X1/9 Abarth Rally (Stradale) Gruppe 4

So sollte der X1/9 Abarth Rally mal ausgestattet werden, das Homologationsblatt war schon bei der FIA eingereicht:

Auf Wunsch Angaben in Klammern

Motorcode: 134 AS (Lancia Beta Montecarlo)
Bohrung x Hub: 84 (84,1) x 90 mm
Hubraum:

1995,04 (1999,7) cm³

Verdichtung: 8,9 (10,83)
Zylinderkopf: 2 (4) Ventile pro Zylinder, DOHC (4 Ventiler Abarth)

4-Ventil-Kopf des Stradale
Gemischaufbereitung: 1 Doppelvergaser Weber 34 DATR/200
Leistung: 115 PS bei 6000 1/min
Drehmoment: 16,8 kgm (164,8 Nm) bei 3500 1/min
Getriebe: manuelles 5-Gang-Getriebe, automatisches Sperrdifferenzial
Bremsen: Scheiben rundum, wie Serie
Fahrwerk: Wie Serie, mit Stabilisator vorne und hinten
              
Aufhängung hinten                                         Aufhängung vorne
Karosserie: Kunststoff-Kotflügel-Verbreiterungen, Hauben vorne und hinten;
Türen aus Aluminium; Hauben vorne und hinten aus GfK;
Scheiben außer Windschutzscheibe aus Plexiglas

äußere Abmessungen
L x B x H 3650 x 1670 x 1185
Räder / Reifen: Cromodora CD30, 5,5x13
Stückzahl: Ursprünglich sollten von November 1974 bis bis Februar 1975 500 Exemplare entstehen; lediglich einer ist tatsächlich gebaut worden (siehe Geschichte).
  Copyright © 2004 - Alexander Kartschall